Dirigent Christoph Garbe

TonArt 055

Christoph Garbe

Als Kind sang Christoph Garbe im Tölzer Knabenchor auch als Solist. Später war er Mitglied in der Bayerischen Singakademie, eine Nachwuchsförderung für junge Sänger. In München und Zürich folgte ein Dirigier- und Kompositionsstudium bei Ulrich Weder, Johannes Schlaefli, Beat Schäfer und Wilfried Hiller. Er war für ein Jahr Stipendiat des Bayerischen Kultusministeriums im Internationalen Künstlerhaus Villa Concordia in Bamberg. Er komponierte Auftragswerke für den Bayerischen Rundfunk, die Internationale Orgelwoche Nürnberg Musica Sacra sowie für verschiedene Vokalensembles. Auf mehreren Reisen hat er verschiedene Dirigierstile studiert. Wichtige Impulse verdankt er Jorma Panula, Kurt Suttner und Chungliang Al Huang.

Christoph Garbe ist seit 2001 musikalischer Leiter von verschiedenen Chören und Orchestern. Er unterrichtet Chorleitung beim Chorverband Bayerisch-Schwaben und an der Berufsfachschule für Musik in Krumbach.
Seit 2014 ist er Dirigent des Chores der Stadt Schongau und künstlerischer Leiter der Konzertreihe Festlicher Sommer in der Wies.